Samstag, 18. November

Heute ist Transfertag, wir werden in die Hotels der Verlängerungswoche gebracht. Die Gruppe wird geteilt, die Teilnehmer, die "All Inclusive" gebucht haben, werden die nächste Woche im Sangho Club verbringen, die anderen gehen ins Riad Parc. Beide Hotelanlagen liegen 10 – 12 km außerhalb von Marrakesch.









Da wir uns für All Inclusive entschieden haben, werden wir ins Hotel Sangho Club gebracht, zusammen mit Manuela und Ralf und Familie Müllrose. Die Anlage liegt in einer staubigen, kargen Landschaft, in der Nähe gibt es kleine Dörfer.



Die Zufahrt zum Hotel ist pompös. Der Komplex befindet sich in einer Art Garten, die Gebäude sortieren sich rund um die Poollandschaft. Die Zimmer sind in kleineren, zweistöckigen Häusern untergebracht, die in Form der alten Riads gebaut sind, d.h. in der Mitte des Gebäudes befindet sich ein Innenhof, um den herum sich die Zimmer gruppieren. Sie sind ganz ansprechend und verfügen jeweils über kleine Terrassen oder Balkone.





 



Es gibt Tennisplätze und einen kleinen Fitness- und Spa-Bereich.

Zunächst bekommen wir aber in einer Art Einführungsveranstaltung unsere Armbändchen, die die Verpflegungsart bezeichnen. Die für All Inclusive sind gelb, und sie berechtigen uns ab sofort dazu, zwischen 10.00 Uhr und 23.00 Uhr Getränke aller Art an der Bar zu bekommen, am Mittags- und am Abendbuffet teilzunehmen, darüber hinaus am nachmittäglichen Kuchenbuffet und natürlich am Frühstücksbuffet. Hungern muss hier niemand. Wir sind gespannt, ist es doch unsere erste Erfahrung mit dieser Art von Hotelaufenthalt.

Dann gehen wir also zum Mittagessen. Das Essen ist nicht schlecht, Wasserflaschen stehen auf den Tischen, und Wein wird auf Wunsch ständig nachgeschenkt. Der eigentlich sehr schöne Raum mit großen Fenstern zum Pool hinaus ist allerdings leider mit großen Tischen für jeweils sechs bis acht Personen so vollgestellt, dass keine Kantine da mitkommt. Es ist kaum Platz, um zwischen den Tischen hindurch zu kommen und der Lärmpegel liegt mit Sicherheit über dem arbeitsmedizinisch akzeptierten Wert.

Nachmittags gibt es eine weitere Info-Veranstaltung, wo in erster Linie Ausflüge beworben werden, die man in dieser Woche noch buchen kann. Es ist nur ein Angebot dabei, das uns interessieren würde, ein zweitägiger Ausflug in die Wüste. Aber erstens erscheint es unangemessen teuer, und zweitens würde ich so etwas ungern mit einer Großgruppe machen. D.h. wir entscheiden uns also für eine Woche Zwangsruhe am Pool.


>> Sonntag, 19. November bis Freitag, 24. November